Priska Gauger-Schelbert

> mehr

Priska Gauger-Schelbert kommt von Schwyz und ist seit 1995 AlexanderTechnik-Lehrerin. Sie verfügt über grosse praktische Erfahrung in Einzelarbeit und in betrieblicher Gesundheitsförderung. In der Firma Victorinox entwickelte sie zwischen 2001-2003 auf der Basis der AlexanderTechnik das pionierhafte anpassungsfähige Konzept balance-time®, welches seither in zahlreichen Institutionen und Betrieben in der ganzen Schweiz erfolgreich eingeführt werden konnte und zum Aufbau eines kompetenten Teams führte.

Für Priska Gauger-Schelbert steht die Eigenverantwortung eines jeden Menschen für seine Gesundheit im Zentrum. AlexanderTechnik ist eine Methode, welche diese Eigenverantwortung nicht als Pflicht, Aufgabe oder Arbeit sieht, sondern als angeborenes Potential für Leichtigkeit, Freiheit, Natürlichkeit und Bewusstheit im Umgang mit sich selber. Diesem Potential bei sich und ihren Klienten zur Entfaltung zu verhelfen, ist seit jeher der leidenschaftliche Antrieb für ihr Wirken.

Ausbildung/ Berufserfahrung

  • Seit 2017 betriebliche Gesundheitsförderung in verschiedenen Betrieben zum Thema chronische Krankheiten mit Dr. med. Matthias Gauger
  • Seit 2017 Co-Leitung Kurs Allerweltsheilmittel mit Dr. med. Matthias Gauger
  • Teilnahme und Workshop-Leitung am Internationalen Congress der F.M. AlexanderTechnik in Lugano 2008 und 2011, Irland 2015, Chicago 2018
  • Seit 2001 betriebliche Gesundheitsförderung mit dem Konzept balance-time® in Produktionsbetrieben, Officebereichen, Schulen, Institutionen etc. (Victorinox, Siemens, SOB etc.)
  • Coaching für Alexander-Technik Fachpersonen, die in Unternehmen arbeiten möchten
  • Focusingtrainerin nach E. Gendlin (2000-2006)
  • Eigene Praxis für F.M. Alexander-Technik seit 1995
  • Ausbildung zur Lehrerin der F.M. Alexander-Technik SVLAT bei Jacqueline Webster in Zürich (1992-1995)
  • Amerika-Aufenthalt und 3 Mt. Besuch der Performance School in Seattle (1991)
  • Krankenschwester AKP; Arbeit als AKP in alternativ-medizinischer Klinik, Psychiatrie und Geriatrie (1985-1995)
  • Handelsschule
  • Mitglied SBAT und ATI

Fort- und Weiterbildung

  • Seit 1991 regelmässige Teilnahme an vielen verschiedenen Weiterbildungen, welche die Arbeit der F.M. Alexander-Technik bereichern. (z.B. bei Cathy Madden, David Gorman, Don Weed, Catherine Kettrick, David Mills, Rosa Luisa Rossi, Tommy Thompson etc.)
  • Alexander-Technik Supervision und Intervision
  • versch. Kurse in Familienstellen nach Hellinger
  • Coaching in Ergonomiefachberatung, Unternehmensstrategie, Kommunikation
  • Intensive Auseinandersetzung mit Gesang und Stimme

> Referenzen & Publikationen

Inspiration

Angezogen fühlte ich mich von Beginn weg vom Unterrichtsstil der ehemaligen AT Lehrerin Marj. Barstow, Lincoln, Nebraska (1899-1995), welche die Alexander-Technik mit grossem Erfolg in Gruppen unterrichtet hat. Sie hat mit Leichtigkeit und Einfachheit erstaunliches bewirkt, viele Menschen, KünstlerInnen in verschiedenen Fachgebieten (Theater, Tanz, Musik, Sport etc.) konnten durch ihren Unterricht unglaubliche, freiheitsbezogene Veränderungen in Körper und Geist erzielen und erleben.
Tommy Thompson, Massachusetts, Boston ist ein weiterer AT-Lehrer der mich seit meiner Ausbildung begleitet. Seine Art mit der Alexander-Technik den Menschen Unterstützung zu bieten, ihr eigenes Potential wiederzuerkennen und zu leben, welches oft unter den Geschichten und Schichten der Verspanntheit liegt, erlebe ich als sehr wohltuend und bereichernd.

 

 

Isabelle Augustin

> mehr

Isabelle Augustin wurde durch ihre Arbeit als Schauspielerin zur AlexanderTechnik geführt. Diese Methode, die eine Art Gebrauchsanweisung für einen besseren und achtsameren Umgang mit sich selbst vermittelt, eignet sich wunderbar für die Arbeit auf der Bühne und vor dem Mikrofon und kann in den verschiedensten Arbeitsfeldern unmittelbar eingesetzt werden. Nach der Ausbildung arbeitete sie sowohl mit Einzelpersonen als auch vermehrt mit Gruppen aus den verschiedensten Bereichen wie Theater, Spital, Volksschulen u.a. Persönlich wird sie von dieser Methode  begleitet während ihrer langjährigen Tätigkeiten als Off-Sprecherin beim Schweizer Fernsehen, als Stimme der SBB u.a. Seit 2014 ist sie engagiert beim Team von Priska Gauger-Schelbert dabei.

 

Karin Imgrüth

> mehr

Karin Imgrüth aus Luzern unterrichtet die AlexanderTechnik seit 1999. Sie ist eidg. dipl. Physiotherapeutin und arbeitet mit der AlexanderTechnik und Körperarbeit in eigener Praxis und an der Musik Hochschule Luzern. Im Team von Priska Gauger-Schelbert ist sie seit 2012 tätig. Unter anderem bei der Firma Siemens AG, Zug.

 

Rosa Luisa Rossi

> mehr

Rosa Luisa Rossi aus Rheinfelden unterrichtet die AlexanderTechnik seit 1986.
Seit 14 Jahren hat sie für namhafte Firmen in der Schweiz gearbeitet, wie z.B. die Schweizerische Nationalbank, Zürich Insurance, Thomy Nestlé, Straumann SA, etc.
In all diesen Jahren hat sie die unterschiedlichsten Gruppen von Menschen erfolgreich unterrichtet und begleitet, von Arbeitern bis hin zu Führungskräften in Unternehmen.
Im Team von Priska Gauger-Schelbert arbeitet sie seit mehr als 10 Jahren mit. Dies bei den Unternehmen Siemens AG, Wallisellen, Victorinox SA, Delémont, Stadtverwaltung Zürich etc..
Seit 2014 ist sie zudem als AlexanderTechnik Coach am IMD Institut in Lausanne, Schweiz, tätig, welches globale Topmanagment – und Leadership Ausbildungsprogramme anbietet.
Sie unterrichtet dort in enger Zusammenarbeit mit Experten aus den Bereichen Finanzen, Strategie und Persönlichkeitsentwicklung.

 

Dr. med. Matthias Gauger

> mehr

Dr. med. Matthias Gauger, Facharzt für Allgemeine Innere Medizin, ist seit 1999 als Hausarzt in Muotathal tätig. Die Beobachtung, dass chronische Krankheiten wie Depressionen, Schmerzerkrankungen, Gicht, Bluthochdruck, Rheuma trotz „idealen“ äusseren Lebensumständen ständig zunehmen, veranlasste Dr. Gauger, sich vertieft mit den Ursachen chronischer Krankheiten zu befassen. Immer mehr wurde ihm die Schlüsselrolle der Mindsets bewusst. Er erachtet es seither als sinnvollste langfristige Aufgabe, dieses Wissen in seine Grundversorgertätigkeit zu integrieren und breiter bekannt zu machen.

 

Tine Gherardi

> mehr

Tine Gherardi de Lausanne est particulièrement intéressée par l’être humain et ses interactions. Que ce soit par son travail en technique Alexander ou au travers de la danse, elle se passionne pour le corps en mouvement.
Elle respecte l’être humain dans sa globalité et se base sur le potentiel de chacun. Elle aime accompagner l’autre vers plus de confiance et de créativité. Tine continue à développer une plus grande présence à soi-même qui est la première source d’équilibre de chacun.De nationalité suisse, Tine est née en Suisse romande et a étudié la Technique Alexander à Fribourg. Depuis 2001, elle explore et multiplie ses expériences dans l’accompagnement de personnes au travers de différents projets professionnels, artistiques et en lien avec la santé. Elle travaille en entreprise, en tant que formatrice d’adulte et enseigne la technique Alexander en séances individuelles dans son cabinet à Préverenges. Elle collabore avec Priska Gauger en travaillant pour Siemens à Roche depuis 2014.Parallèlement, elle poursuit sa formation dans le domaine psychocorporel afin de continuer à explorer le monde sensible des interactions entre notre cerveau et notre corps.

 

Géraldine Marmier

> mehr

Géraldine Marmier, wohnt in Dietikon, Zürich. Sie ist als zweisprachiges Kind, in einer musikalischen Umgebung aufgewachsen, wo die Klänge ein Eckstein in ihrem Leben geworden sind. Diese Leidenschaft für Klänge und deren produzierenden Gesten, haben sie ganz natürlich zu Gesang und Chorleitung gebracht. Mit der AlexanderTechnik bekam sie ein tieferes Verständnis von dessen Entstehung und erarbeitete sich die nötigen Kompetenzen, welche in ihrem Beruf als Chorleiterin besonders geschätzt werden.
Die Begegnung mit Priska Gauger-Schelbert führt sie in eine weitere Ebene der Anwendung der AlexanderTechnik, dies in Bezug zur Gesundheitsförderung in Unternehmen. Sie freut sich sehr über die Möglichkeit in diesem Rahmen mitarbeiten zu können.
Einsätze sind in F, D und E möglich.

 

Medea Schuler

> mehr

Die beruflichen Aus- und Weiterbildungen von Medea Schuler aus Zug umfassen Handelsschule, Sozialpädagogik, Management in Non-Profitorganisationen, Tanz- und Bewegungstherapie, Tibetan Pulsing-Trainerin und Erwachsenenbildnerin. Ihre beruflichen Tätigkeitsfelder waren unter anderem Heimleiterin und Mitglied in der Geschäftsleitung, Dozentin Fabe Behindertenbereich, verschiedene Tanz- Film und Kreativprojekte, selbständige Tibetan Pulsing Trainerin und Therapeutin. Seit 2017 arbeitet sie mit Priska Gauger-Schelbert zusammen z.B. bei der SOB (Südostbahn).
Ihr Credo in Bezug zur beruflichen Gesundheitsvorsorge lautet: Nachhaltigkeit erreicht man durch gelebte Selbstverantwortung auf der Basis von, fundiertem und differenziertem Wissen.

 

Priska Gauger-Schelbert

> mehr

Priska Gauger-Schelbert kommt von Schwyz und ist seit 1995 AlexanderTechnik-Lehrerin. Sie verfügt über grosse praktische Erfahrung in Einzelarbeit und in betrieblicher Gesundheitsförderung. In der Firma Victorinox entwickelte sie zwischen 2001-2003 auf der Basis der AlexanderTechnik das pionierhafte anpassungsfähige Konzept balance-time®, welches seither in zahlreichen Institutionen und Betrieben in der ganzen Schweiz erfolgreich eingeführt werden konnte und zum Aufbau eines kompetenten Teams führte.

Für Priska Gauger-Schelbert steht die Eigenverantwortung eines jeden Menschen für seine Gesundheit im Zentrum. AlexanderTechnik ist eine Methode, welche diese Eigenverantwortung nicht als Pflicht, Aufgabe oder Arbeit sieht, sondern als angeborenes Potential für Leichtigkeit, Freiheit, Natürlichkeit und Bewusstheit im Umgang mit sich selber. Diesem Potential bei sich und ihren Klienten zur Entfaltung zu verhelfen, ist seit jeher der leidenschaftliche Antrieb für ihr Wirken.

Ausbildung/ Berufserfahrung

  • Seit 2017 betriebliche Gesundheitsförderung in verschiedenen Betrieben zum Thema chronische Krankheiten mit Dr. med. Matthias Gauger
  • Seit 2017 Co-Leitung Kurs Allerweltsheilmittel mit Dr. med. Matthias Gauger
  • Teilnahme und Workshop-Leitung am Internationalen Congress der F.M. AlexanderTechnik in Lugano 2008 und 2011, Irland 2015, Chicago 2018
  • Seit 2001 betriebliche Gesundheitsförderung mit dem Konzept balance-time® in Produktionsbetrieben, Officebereichen, Schulen, Institutionen etc. (Victorinox, Siemens, SOB etc.)
  • Coaching für Alexander-Technik Fachpersonen, die in Unternehmen arbeiten möchten
  • Focusingtrainerin nach E. Gendlin (2000-2006)
  • Eigene Praxis für F.M. Alexander-Technik seit 1995
  • Ausbildung zur Lehrerin der F.M. Alexander-Technik SVLAT bei Jacqueline Webster in Zürich (1992-1995)
  • Amerika-Aufenthalt und 3 Mt. Besuch der Performance School in Seattle (1991)
  • Krankenschwester AKP; Arbeit als AKP in alternativ-medizinischer Klinik, Psychiatrie und Geriatrie (1985-1995)
  • Handelsschule
  • Mitglied SBAT und ATI

Fort- und Weiterbildung

  • Seit 1991 regelmässige Teilnahme an vielen verschiedenen Weiterbildungen, welche die Arbeit der F.M. Alexander-Technik bereichern. (z.B. bei Cathy Madden, David Gorman, Don Weed, Catherine Kettrick, David Mills, Rosa Luisa Rossi, Tommy Thompson etc.)
  • Alexander-Technik Supervision und Intervision
  • versch. Kurse in Familienstellen nach Hellinger
  • Coaching in Ergonomiefachberatung, Unternehmensstrategie, Kommunikation
  • Intensive Auseinandersetzung mit Gesang und Stimme

> Referenzen & Publikationen

Inspiration

Angezogen fühlte ich mich von Beginn weg vom Unterrichtsstil der ehemaligen AT Lehrerin Marj. Barstow, Lincoln, Nebraska (1899-1995), welche die Alexander-Technik mit grossem Erfolg in Gruppen unterrichtet hat. Sie hat mit Leichtigkeit und Einfachheit erstaunliches bewirkt, viele Menschen, KünstlerInnen in verschiedenen Fachgebieten (Theater, Tanz, Musik, Sport etc.) konnten durch ihren Unterricht unglaubliche, freiheitsbezogene Veränderungen in Körper und Geist erzielen und erleben.
Tommy Thompson, Massachusetts, Boston ist ein weiterer AT-Lehrer der mich seit meiner Ausbildung begleitet. Seine Art mit der Alexander-Technik den Menschen Unterstützung zu bieten, ihr eigenes Potential wiederzuerkennen und zu leben, welches oft unter den Geschichten und Schichten der Verspanntheit liegt, erlebe ich als sehr wohltuend und bereichernd.

 

 

Isabelle Augustin

> mehr

Isabelle Augustin wurde durch ihre Arbeit als Schauspielerin zur AlexanderTechnik geführt. Diese Methode, die eine Art Gebrauchsanweisung für einen besseren und achtsameren Umgang mit sich selbst vermittelt, eignet sich wunderbar für die Arbeit auf der Bühne und vor dem Mikrofon und kann in den verschiedensten Arbeitsfeldern unmittelbar eingesetzt werden. Nach der Ausbildung arbeitete sie sowohl mit Einzelpersonen als auch vermehrt mit Gruppen aus den verschiedensten Bereichen wie Theater, Spital, Volksschulen u.a. Persönlich wird sie von dieser Methode  begleitet während ihrer langjährigen Tätigkeiten als Off-Sprecherin beim Schweizer Fernsehen, als Stimme der SBB u.a. Seit 2014 ist sie engagiert beim Team von Priska Gauger-Schelbert dabei.

 

Karin Imgrüth

> mehr

Karin Imgrüth aus Luzern unterrichtet die AlexanderTechnik seit 1999. Sie ist eidg. dipl. Physiotherapeutin und arbeitet mit der AlexanderTechnik und Körperarbeit in eigener Praxis und an der Musik Hochschule Luzern. Im Team von Priska Gauger-Schelbert ist sie seit 2012 tätig. Unter anderem bei der Firma Siemens AG, Zug.

 

Rosa Luisa Rossi

> mehr

Rosa Luisa Rossi aus Rheinfelden unterrichtet die AlexanderTechnik seit 1986.
Seit 14 Jahren hat sie für namhafte Firmen in der Schweiz gearbeitet, wie z.B. die Schweizerische Nationalbank, Zürich Insurance, Thomy Nestlé, Straumann SA, etc.
In all diesen Jahren hat sie die unterschiedlichsten Gruppen von Menschen erfolgreich unterrichtet und begleitet, von Arbeitern bis hin zu Führungskräften in Unternehmen.
Im Team von Priska Gauger-Schelbert arbeitet sie seit mehr als 10 Jahren mit. Dies bei den Unternehmen Siemens AG, Wallisellen, Victorinox SA, Delémont, Stadtverwaltung Zürich etc..
Seit 2014 ist sie zudem als AlexanderTechnik Coach am IMD Institut in Lausanne, Schweiz, tätig, welches globale Topmanagment – und Leadership Ausbildungsprogramme anbietet.
Sie unterrichtet dort in enger Zusammenarbeit mit Experten aus den Bereichen Finanzen, Strategie und Persönlichkeitsentwicklung.

 

Dr. med. Matthias Gauger

> mehr

Dr. med. Matthias Gauger, Facharzt für Allgemeine Innere Medizin, ist seit 1999 als Hausarzt in Muotathal tätig. Die Beobachtung, dass chronische Krankheiten wie Depressionen, Schmerzerkrankungen, Gicht, Bluthochdruck, Rheuma trotz „idealen“ äusseren Lebensumständen ständig zunehmen, veranlasste Dr. Gauger, sich vertieft mit den Ursachen chronischer Krankheiten zu befassen. Immer mehr wurde ihm die Schlüsselrolle der Mindsets bewusst. Er erachtet es seither als sinnvollste langfristige Aufgabe, dieses Wissen in seine Grundversorgertätigkeit zu integrieren und breiter bekannt zu machen.

 

Tine Gherardi

> mehr

Tine Gherardi de Lausanne est particulièrement intéressée par l’être humain et ses interactions. Que ce soit par son travail en technique Alexander ou au travers de la danse, elle se passionne pour le corps en mouvement.
Elle respecte l’être humain dans sa globalité et se base sur le potentiel de chacun. Elle aime accompagner l’autre vers plus de confiance et de créativité. Tine continue à développer une plus grande présence à soi-même qui est la première source d’équilibre de chacun.De nationalité suisse, Tine est née en Suisse romande et a étudié la Technique Alexander à Fribourg. Depuis 2001, elle explore et multiplie ses expériences dans l’accompagnement de personnes au travers de différents projets professionnels, artistiques et en lien avec la santé. Elle travaille en entreprise, en tant que formatrice d’adulte et enseigne la technique Alexander en séances individuelles dans son cabinet à Préverenges. Elle collabore avec Priska Gauger en travaillant pour Siemens à Roche depuis 2014.Parallèlement, elle poursuit sa formation dans le domaine psychocorporel afin de continuer à explorer le monde sensible des interactions entre notre cerveau et notre corps.

 

Géraldine Marmier

> mehr

Géraldine Marmier, wohnt in Dietikon, Zürich. Sie ist als zweisprachiges Kind, in einer musikalischen Umgebung aufgewachsen, wo die Klänge ein Eckstein in ihrem Leben geworden sind. Diese Leidenschaft für Klänge und deren produzierenden Gesten, haben sie ganz natürlich zu Gesang und Chorleitung gebracht. Mit der AlexanderTechnik bekam sie ein tieferes Verständnis von dessen Entstehung und erarbeitete sich die nötigen Kompetenzen, welche in ihrem Beruf als Chorleiterin besonders geschätzt werden.
Die Begegnung mit Priska Gauger-Schelbert führt sie in eine weitere Ebene der Anwendung der AlexanderTechnik, dies in Bezug zur Gesundheitsförderung in Unternehmen. Sie freut sich sehr über die Möglichkeit in diesem Rahmen mitarbeiten zu können.
Einsätze sind in F, D und E möglich.

 

Medea Schuler

> mehr

Die beruflichen Aus- und Weiterbildungen von Medea Schuler aus Zug umfassen Handelsschule, Sozialpädagogik, Management in Non-Profitorganisationen, Tanz- und Bewegungstherapie, Tibetan Pulsing-Trainerin und Erwachsenenbildnerin. Ihre beruflichen Tätigkeitsfelder waren unter anderem Heimleiterin und Mitglied in der Geschäftsleitung, Dozentin Fabe Behindertenbereich, verschiedene Tanz- Film und Kreativprojekte, selbständige Tibetan Pulsing Trainerin und Therapeutin. Seit 2017 arbeitet sie mit Priska Gauger-Schelbert zusammen z.B. bei der SOB (Südostbahn).
Ihr Credo in Bezug zur beruflichen Gesundheitsvorsorge lautet: Nachhaltigkeit erreicht man durch gelebte Selbstverantwortung auf der Basis von, fundiertem und differenziertem Wissen.